Studien

Neben Lehr-Lern-Angeboten wird im OX-Lab auch geforscht. Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Forschungsansätzen und zu aktuellen Projekten.

Fachdidaktische Entwicklungsforschung

Im Oldenburger Experimentallabor Ökonomische Bildung wird auch geforscht. Im Fokus steht die Lernwirksamkeit ökonomischer Experimente bzw. verschiedener Variationen derselben Experimente. Zur Wirksamkeit von ökonomischen Experimenten bzw. von unterschiedlichen experimentellen Vorgehensweisen auf den Lernerfolg gibt es bis dato für das schulische Lernen kaum empirische Studien. Insbesondere über die Gelingensbedingungen experimentellen Lernens in der ökonomischen Bildung und erfolgsversprechende Gestaltungsanforderungen daran ist bislang kaum etwas bekannt. Aber auch weitere fachdidaktische Fragestellungen (z. B. zu Schülervorstellungen, zum Schülerwissen, zu außerschulischen Lernorten oder zur Verknüpfung von Theorie und Praxis in der Lehrerausbildung) können im Labor zum Gegenstand von Interventionsstudien gemacht werden. Erforscht werden ökonomische Lehr-Lern-Prozesse sowie ihre Voraussetzungen und Ergebnisse.

Projekte des OX-Lab

Im Folgenden finden Sie die aktuellen und vergangenen Projekte rund um das Oldenburger Experimentallabor Ökonomische Bildung.

Neue Ansatzpunkte für eine verhaltensökonomisch fundierte Bildung für nachhaltige Entwicklung (seit November 2019)

Im Rahmen eines durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) unterstützten Projekts werden am IÖB Materialien für den Wirtschaftsunterricht entwickelt und erprobt. Ziel ist es, durch die Förderung individueller Handlungskompetenzen (im Sinne von Debiasing) sowie durch die Berücksichtigung eines Entscheidungsumfeldes, das nachhaltigen Konsum unterstützt bzw. hemmt (Nudging), Ansätze der Verhaltensökonomie didaktisch zugänglich zu machen. Im OX-Lab werden Einflüsse auf nachhaltige Konsumsituationen in einer experimentellen Studie erhoben, die zugleich der Entwicklung der Unterrichtsmaterialien zugrunde liegt.

OLE+ (seit Januar 2016)

Das Oldenburger Experimentallabor Ökonomische Bildung ist als Theorie-Praxis-Raum Teil des Projekts OLE+. Im Rahmen der von Bund und Ländern initiierten Qualitätsoffensive Lehrerbildung wird an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg seit dem 1. Januar 2016 das Projekt OLE+ (Biographieorientierte und Phasenübergreifende Lehrerbildung in Oldenburg) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. OLE+ ist ein Entwicklungsvorhaben zur qualitativen Weiterentwicklung der Lehrerbildung an der Universität Oldenburg, in dessen Rahmen auf der Grundlage eines biographieorientierten und phasenübergreifenden Ansatzes die Strukturen und Prozesse in der Lehrerbildung an der Universität Oldenburg optimiert werden sollen.

ex!act (abgeschlossen: März 2016 - August 2018)

Das Institut für Ökonomische Bildung führte im Rahmen eines wissenschaftlichen Projekts eine Studie zu den Gestaltungsanforderungen für Klassenzimmer-Experimente durch. Mit Schüler*innen einer 10. Jahrgangsstufe wurden drei ausgewählte Experimente gespielt und ausgewertet.

Copyright 2021. All Rights Reserved.

Einstellungen gespeichert

Informationen über Cookies

Wir und unsere Partner nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern.