Staat

G03

Wettbewerbspolitik
Vertiefungsbaustein

Die Wirtschaftspläne (Haushalte, Unternehmungen) werden nicht, wie in einer Zentralverwaltungswirtschaft von einer Zentrale, sondern über den Wettbewerb am Markt koordiniert. Neben seinen ökonomischen Funktionen (Lenkungs-, Kontroll-, Verteilungsfunktion) hat der Wettbewerb auch wesentliche gesellschaftspolitische Funktionen (z. B. Freiheitsfunktion). Das wesentliche Ziel des Bausteins ist es, die Bedeutung des Wettbewerbs für die Funktionsweise marktwirtschaftlicher Ordnungen sowie die Gefahren, die mit einer Störung des Wettbewerbs verbunden sein können, zu erkennen.

Inhalte:

  • Theoretische Grundlagen der Wettbewerbspolitik: Funktionen des Wettbewerbs, theoretische und normative Grundprinzipien der Wettbewerbspolitik, theoretische Ansätze (vollständige Konkurrenz, Monopol und Marktmacht, potenzieller Wettbewerb, Größenvorteile und Innovationen)
  • Wettbewerbsbeschränkungen und Wettbewerbsrecht
  • Wettbewerbspolitische Bekämpfung von Wettbewerbsbeschränkungen

Autor/in

Prof. Dr. Wolfgang Kerber
Philipps-Universität Marburg

Wählen Sie einen Begriff, um die Ergebnisse einzugrenzen

Bausteinbereich

Bausteinart