Ergebnisse 1 - 8 aus 65

Ergebnisse

Wirtschaftsordnung

O01

Die Wirtschaftsordnung als Institutionen- und Regelsystem
Grundbaustein

Die Konzeption der Qualifizierungsmaßnahme geht davon aus, dass das Institutionen- und Regelsystem einer Wirtschaftordnung die Arbeits- und Lebenssituationen aller Bürgerinnen und Bürger wesentlich beeinflusst.

Autor/in

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Kaminski
Michael Koch

Lehrstuhl in/an

Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg
[mehr]
Wirtschaftsordnung

O02

Ordnungsökonomik
Vertiefungsbaustein

Dieser Baustein stellt die Bedeutung von Institutionen- und Regelsystemen für die Koordination des wirtschaftlichen Handelns in arbeitsteiligen Prozessen heraus.

Autor/in

Dr. Wohlgemuth

Lehrstuhl in/an

Universität Witten/Herdecke
[mehr]
Wirtschaftsordnung

O03

Marktwirtschaft und Ethik
Vertiefungsbaustein

Wirtschaftliches Handeln hat den Mitgliedern einer Gesellschaft schon immer ethische Probleme bereitet und zwar im Spannungsverhältnis von Armut und Reichtum, Eigentum und Handel, Geld und Zins usw. bis hin zu den Fragen: Was ist an der Marktwirtschaft, wenn wir sie schon anstreben, ethisch? Oder: Wie sind Wettbewerb und Moral miteinander verknüpfbar?

Autor/in

Prof. Dr. Dr. Karl Homann
PD Dr. Christoph Lütge

Lehrstuhl in/an

Ludwig-Maximilians-Universität, München
[mehr]
Private Haushalte

H01

Die Stellung der Privaten Haushalte im Wirtschaftsgeschehen
Grundbaustein

Im Rahmen einer theoretisch-empirischen Einführung wird die Stellung der Privaten Haushalte und ihre strukturelle Entwicklung im Wirtschaftsgeschehen ermittelt, bevor im Anschluss die Vorstellung zentraler ökonomischer Grundsachverhalte (Bedürfnis, Nutzen, Knappheit usw.) sowie der Grundzüge des Marktmodells erfolgt.

Autor/in

Prof. Dr. Gerd-Jan Krol
Dr. Jan Karpe
Andreas Zoerner

Lehrstuhl in/an

Westfälische Wilhelms-Universität, Münster
[mehr]
Private Haushalte

H02

Formen und Funktionen von Märkten und Preisbildung
Vertiefungsbaustein

In diesem Baustein werden Begriffsklärungen vorgenommen, die für die weiteren Bausteine von Bedeutung sind. Hierbei kann auf die grundlegenden Begriffe (Knappheit, Homo oeconomicus, Wirtschaften usw.) und auf die Hinführung zum Marktbegriff sowie auf das Preisbildungsmodell aus dem Grundbaustein H01 zurückgegriffen werden.

Inhalte:

Autor/in

Prof. Dr. Norbert Schulz
Julius-Maximilians Universität, Würzburg

[mehr]
Private Haushalte

H03

Theorien des Konsumentenverhaltens
Vertiefungsbaustein

Das Ziel des Bausteins ist es, grundlegende Einsichten in Gesetzmäßigkeiten des Verhaltens von Konsumenten zu vermitteln. Es werden insbesondere Ergebnisse zum Konsumentenverhalten von Kindern und Jugendlichen präsentiert. Diese werden häufig im Unterricht verwendet, um an wirtschaftliche Grundfragen heranzuführen.

Inhalte:

Autor/in

Prof. Dr. Andrea Gröppel-Klein
Friederike Kamm

Lehrstuhl in/an

Universität des Saarlandes, Saarbrücken
[mehr]
Private Haushalte

H04

Geldanlage und Vermögensbildung
Vertiefungsbaustein

In diesem Baustein werden nicht nur Fragen der Einkommensverwendung, sondern darüber hinaus das Sparen und die gewachsene Funktion des Geldes in seiner Bedeutung im Rahmen der Einkommenstheorie (Einkommensentstehung und -verwendung) betrachtet. Damit lässt sich in vereinfachter Weise ein Brückenschlag von einer mikroökonomischen zur makroökonomischen Perspektive anlegen.

Autor/in

Prof. Dr. Rüdiger von Rosen
Dr. Franz-Josef Leven
Dr. Gerrit Fey

Lehrstuhl in/an

Deutsches Aktieninstitut, Frankfurt am Main
[mehr]
Private Haushalte

H05

Finanzdienstleistungen und Verbraucherschutz für Private Haushalte
Vertiefungsbaustein

Im Rahmen der Verbrauchererziehung als einer wesentlichen Dimension der ökonomischen Bildung müssen die steigenden Anforderungen an die Privaten Haushalte zum Umgang mit Geld und Formen der Vermögensanlage, die über das klassische Haushalten mit dem Umgang von Einnahmen und Ausgaben hinausgehen, vermittelt werden. Im Sinne einer finanziellen Allgemeinbildung für eine souveräne Marktteilnahme sind darum neue Wissens- und Fähigkeitsbereiche zu erschließen.

Autor/in

Prof. Dr. Udo Reifner

Lehrstuhl in/an

Institut für Finanzdienstleistungen e.V., Hamburg
[mehr]
Unternehmen

C01

Unternehmen als ökonomische und soziale Aktionszentren
Grundbaustein

Das Ziel dieses Bausteins besteht darin, das Unternehmen und seine Hauptmerkmale, die wichtigsten Rahmenbedingungen der Unternehmenstätigkeit und die zentralen Aufgabenfelder der Unternehmensführung kennen zu lernen. Des Weiteren wird kurz in die Methoden und Instrumente zur Unterstützung der Entscheider in den Unternehmen eingeführt. Mit den vertiefenden fachwissenschaftlichen Bausteinen zum Schwerpunkt „Unternehmen“ können die einzelnen Aspekte ergänzt und erweitert werden (vgl. Bausteine C02 – C15).

Autor/in

Prof. Dr. Drs. h.c. Wolfgang Weber

Lehrstuhl in/an

Universität Gesamthochschule, Paderborn
[mehr]
Unternehmen

C02

Unternehmensverfassung
Vertiefungsbaustein

Ziel des Bausteins ist, die Bedeutung der Unternehmensverfassung für die wirtschaftlichen Aktivitäten von Unternehmen im Markt und für die Akteure in den Unternehmen und Betrieben deutlich werden zu lassen. Jedes Unternehmen hat langfristige Entscheidungen mit rechtlichem Charakter zu treffen, welche die Weichen für die Entwicklung, für Strukturen und Prozesse in einem Unternehmen stellen (Standort, Rechtsform, Eingliederung in Unternehmensverbindungen). Insbesondere die Wahl einer Rechtsform ist eine langfristig wirksame unternehmerische Entscheidung, die Auswirkungen auf die Unternehmensführung in all ihren Dimensionen hat.

Autor/in

Prof. Dr. Elmar Gerum

Lehrstuhl in/an

Philipps-Universität Marburg
[mehr]

Wählen Sie einen Begriff, um die Ergebnisse einzugrenzen

Bausteinbereich

: Alle » Fachwissenschaftlich

Bausteinart