Private Haushalte

H01

Die Stellung der Privaten Haushalte im Wirtschaftsgeschehen
Grundbaustein

Im Rahmen einer theoretisch-empirischen Einführung wird die Stellung der Privaten Haushalte und ihre strukturelle Entwicklung im Wirtschaftsgeschehen ermittelt, bevor im Anschluss die Vorstellung zentraler ökonomischer Grundsachverhalte (Bedürfnis, Nutzen, Knappheit usw.) sowie der Grundzüge des Marktmodells erfolgt. Im Zusammenhang damit kommt es zu einer Einführung in das ökonomische Verhaltensmodell sowie zu einer theoretischen Betrachtung bzw. Bewertung der Handlungsmöglichkeiten der Verbraucherinnen und Verbraucher im Wirtschaftsgeschehen, auch vor dem Hintergrund der Veränderungen im Zuge der zunehmenden Globalisierung und Virtualisierung von Märkten.

Inhalte:

  • Der Private Haushalt im Wirtschaftskreislauf: funktionale Perspektive und Strukturentwicklung
  • Zentrale Begriffe und Konzepte: Bedürfnis, Bedarf, Nachfrage, Nutzen, Knappheit
  • Verhaltenstheoretische Grundlagen: Säulen der ökonomischen Verhaltenstheorie, Stellung und Bedeutung des homo oeconomicus
  • Private Haushalte und Marktkoordination: Angebot, Nachfrage, Marktgleichgewicht
  • Handlungsmöglichkeiten und Funktionen der Verbraucherinnen und Verbraucher
  • Neue Herausforderungen für die Konsumentinnen und Konsumenten: Globalisierung, nachhaltiger Konsum

Autor/in

Prof. Dr. Gerd-Jan Krol
Dr. Jan Karpe
Andreas Zoerner

Lehrstuhl in/an

Westfälische Wilhelms-Universität, Münster

Wählen Sie einen Begriff, um die Ergebnisse einzugrenzen

Bausteinbereich

Bausteinart