Internationale Wirtschaftsbeziehungen

R02

Globalisierung
Vertiefungsbaustein

Das Ziel des Bausteins besteht darin, wesentliche Bestimmungsgründe (kurz) und die Auswirkungen der Globalisierung (ausführlich) zu entwickeln. Der Schwerpunkt liegt auf einer Betrachtung güterwirtschaftlicher Ströme (nicht Finanzströme, siehe Baustein R06 „Internationale Finanzbeziehungen“) und baut auf Grundbaustein R01 „Internationale Wirtschaftsbeziehungen“ auf. Zu beachten sind auch Querverbindungen mit Baustein R04 „Entwicklungsländer“.

Inhalte:

  • Grundlagen und historische Entwicklungslinien: Was ist Globalisierung? Wie misst man Globalisierung? Arbeitskräftemigration, Internationale Finanzmärkte, Globalisierung von Information und Wissen, Globale Umweltprobleme
  • Ursachen und Wirkungen der Globalisierung von Güter- und Faktormärkten: Wohlfahrtsgewinne durch Globalisierung, Verlierer der Globalisierung
  • Besondere Probleme der Entwicklungsländer
  • Wettbewerb der Systeme: internationale Wettbewerbsfähigkeit von Ländern, Selektionsprinzip, Öko- und Sozialdumping, Wettbewerb um mobile Produktionsfaktoren, der Staat im Globalisierungsprozess
  • Globale Probleme – globale Institutionen: GATT und WTO, Weltbank und Internationaler Währungsfonds

Autor/in

Prof. Dr. Rauscher

Lehrstuhl in/an

Universität Rostock

Wählen Sie einen Begriff, um die Ergebnisse einzugrenzen

Bausteinbereich

Bausteinart