Unternehmen

C10

Arbeitsbeziehungen in Unternehmen
Vertiefungsbaustein

Arbeitsbeziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern vollziehen sich auf mehreren Ebenen und umfassen die Gesamtheit der Regelungen des beiderseitigen Verhältnisses im Unternehmen. Es zählen unter anderem der Arbeitsschutz, die Arbeitszeitregelungen, die Mitbestimmungsregelungen sowie die Einstellungs- und Kündigungsbestimmungen dazu. Dabei lassen sich im Wesentlichen die Ebenen Staat, Tarifautonomie, Unternehmung, Betrieb und Arbeitsvertrag unterscheiden. Die gleichzeitige Darstellung aktueller Entwicklungen, Probleme und Veränderungs- bzw. Reformbedarfe innerhalb des bestehenden Systems soll darüber hinaus eine kritische Diskussion von Strukturen des Systems und des Verhaltens der beteiligten Akteure ermöglichen.

Inhalte:

  • das System der Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen
  • Regelungsebenen des Systems der Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen: nationale, internationale Ebenen, Tarifebene, Unternehmensebene (Montan-Mitbestimmungsgesetz, Betriebsverfassungsgesetz, Mitbestimmungsgesetz von 1976, Drittelbeteiligungsgesetz), Betriebsebene (Organe des Betriebsverfassungsgesetzes)
  • Entwicklungsperspektiven der Arbeitsbeziehungen im internationalen Vergleich

Autor/in

Prof. Dr. Walter Oechsler

Lehrstuhl in/an

Universität Mannheim

Wählen Sie einen Begriff, um die Ergebnisse einzugrenzen

Bausteinbereich

Bausteinart