Aktuelle Meldungen

Druckversion der Seite

2018

Meldungen eingrenzen:

15.01.2018

Eröffnung Oldenburger Experimentallabor

Wir laden Sie herzlich zur feierlichen Eröffnung des Oldenburger Experimentallabors Ökonomische Bildung am 23. Januar 2018 ein. Von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr erwartet Sie ein buntes Programm voller Experimente und Informationen.

Weitere Informationen und Anmeldung auf: http://www.ioeb.de/veranstaltungsausblick

 

08.01.2018

Tage der ökonomischen Bildung im März 2018 in Oldenburg und Münster

Der VÖBAS e. V. (Verband Ökonomische Bildung an allgemein bildenden Schulen) richtet in 2018 erneut die Tage der ökonomischen Bildung aus.

Der 11. Tag der ökonomischen Bildung für Bremen und Niedersachsen für Lehrkräfte aller ökonomisch bildenden Fächer findet am 09. März 2018, von 9.00 Uhr bis 15.30, Uhr in der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zum Thema "Europa zwischen Krise und Aufbruch" statt. Den einführenden Fachvortrag zum Thema „Der Brexit und die Zukunft der Europäischen Union“ hält Dr. Barbara Lippert, Forschungsdirektorin der Stiftung Wissenschaft und Politik. Am Nachmittag wird die Tagungsthematik in vier praxis- und unterrichtsbezogenen Workshops konkretisiert und vertieft.

Der 5. Tag der ökonomischen Bildung NRW am 14. März 2018, von 10.00-17.00 Uhr, in der Universität Münster steht unter dem Thema „Wirtschaft für alle. Die fachliche Verankerung der ökonomischen Bildung in den allgemein bildenden Schulen". Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung, wird ihre Überlegungen für ein Fach Wirtschaft an allen allgemeinbildenden Schulen des Landes Nordrhein-Westfalen vorstellen. Vor dem Auftritt der Ministerin werden in Vorträgen, Workshops und Gesprächsrunden mit Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Schule Ziele, Inhalte, Methoden und Gelingensbedingungen des Faches Wirtschaft erörtert.

Programm und Anmeldung unter: http://www.voebas.de/

21.12.2017

Qualifizierungsangebot für Lehrkräfte in Sachsen-Anhalt

Das Institut für Ökonomische Bildung führt im Auftrag des Landesinstituts für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA) in Sachsen-Anhalt einen 11-monatigen internetgestützten Weiterbildungskurs (Blended Learning) für Lehrkräfte durch, die eine „Unterrichtserlaubnis Wirtschaft“ an Förder-, Sekundar-, Gemeinschafts- oder Gesamtschulen oder eine „Unterrichtserlaubnis Wirtschaftslehre“ an Gymnasien, Fachgymnasien oder dem gymnasialen Zweig von Gesamt- oder Gemeinschaftsschulen erwerben möchten.

In dem Kurs werden fachwissenschaftliche Inhalte und didaktisch-methodische Aspekte behandelt. Dabei werden kontinuierlich curriculare Bezüge hergestellt. Die praktische Umsetzung im Unterricht steht im Vordergrund. Sowohl die Online-Lernphasen als auch die Präsenzveranstaltungen, die am LISA stattfinden, werden von Tutoren betreut. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können u. a. auf eine Reihe von Online-Qualifizierungsbausteinen und eine Vielzahl von Unterrichtsmaterialien, Fachbeiträgen und Übungsmaterialien zurückgreifen.

Die Maßnahme startet am 24.03.2018 mit einer Präsenzveranstaltung im LISA. Damit wird die langjährige Kooperation der beiden Akteure in der Qualifizierung von Lehrkräften fortgeführt.

Informationen und Anmeldung

Simone Malz, Institut für Ökonomische Bildung

Tel. 0441/361303-24; E-Mail: malz@ioeb.de

Steffi Grötzsch, Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung in Sachsen-Anhalt

Tel. 0345/2042177, E-Mail: Steffi.Groetzsch@lisa.mb.sachsen-anhalt.de

Die Anmeldung ist bis zum 19.01.2018 möglich.

15.12.2017

Weiterbildung „Wirtschaft für die Sekundarstufe I“ erfolgreich abgeschlossen

Am 14.12.2017 fand die 15-monatige Weiterbildung für niedersächsische Lehrkräfte mit der Zertifikatsübergabe durch Frau Wilker (NLQ) und Frau Malz (Bereichsleitung Qualifizierung & E-Learning des IÖB) ihren Abschluss. In der vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) aufgelegten und vom IÖB in Kooperation mit dem Ludwig Windthorst Haus (LWH) in Lingen durchgeführten internetgestützten Qualifizierungsmaßnahme hatten sich zuvor 25 Lehrkräfte aus dem gesamten Landesgebiet seit September 2016 in zehn Online- und fünf Präsenzphasen intensiv mit fachdidaktischen und fachwissenschaftlichen Inhalten auseinandergesetzt.

Im Fokus stand hierbei stets die Unterstützung der unterrichtlichen Realisierung. Somit wurde neben der Erarbeitung fachlicher Grundlagen insbesondere der Erprobung von Methoden, der Erstellung und Diskussion von Unterrichtsstunden und -einheiten, der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Praxiskontakten sowie dem Erfahrungsaustausch viel Raum eingeräumt. Eine besondere inhaltliche Schwerpunktsetzung erfolgte zudem im Hinblick auf die Umsetzung einer effizienten Berufsorientierung an den Schulen.

Das IÖB dankt allen Lehrkräften für ihr hohes Engagement. Und eine Möglichkeit des zeitnahen Zusammentreffens ist bereits gegeben: Am 05./06.02.2018 findet die zweite Veranstaltung der von IÖB und LWH aufgelegten Fortbildungsreihe  „Wirtschaftsunterricht aktuell“ statt, zu der alle interessierten Lehrkräfte herzlich eingeladen sind (Infos und Anmeldemöglichkeiten unter: http://www.ioeb.de/aktuelle-fortbildungen).