Aktuelle Meldungen

Druckversion der Seite

2018

Meldungen eingrenzen:

14.05.2018

1x1 der Wirtschaft: „Mein Auto, dein Auto, unser Auto – Wie bewegen wir uns in der Zukunft?

Ob Airbnb, Uber oder Carsharing – das Teilen von Waren und Dienstleistungen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Zusammengefasst wird dies unter dem Begriff Sharing Economy. Eine der wohl bekanntesten Ausprägungen findet sich in der Mobilität, denn gerade Autos werden immer häufiger mit anderen geteilt (Stichwort: „Carsharing“). Das gemeinsame Nutzen von Fahrzeugen boomt: Von großen Carsharing-Unternehmen über sogenannte Peer-to-Peer-Plattformen bis hin zum regionalen Autohaus – viele folgen dem Trend. Doch was bedeutet eine solche Entwicklung für die Geschäftsmodelle betroffener Unternehmen der Automobilbranche? Müssen bisherige Geschäftsmodelle modifiziert werden? Welche Konsequenzen hat diese Entwicklung für die Verbraucher und deren Konsumverhalten? Welche Aufgaben ergeben sich daraus für den Staat? Benötigen wir neue oder geänderte Vorschriften und Gesetze (z. B. in der Taxibranche) und was bedeutet dies alles für die Infrastruktur einer Stadt?

Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung 1x1 der Wirtschaft am 20. Juni ab 17:30 Uhr unter dem Titel „Mein Auto, dein Auto, unser Auto – Wie bewegen wir uns in der Zukunft?“ im Garten des Instituts für Ökonomische Bildung (IÖB) aufgegriffen und diskutiert werden. Zur Einstimmung wird Prof. Jorge Marx Gómez, Inhaber der Professur für Wirtschaftsinformatik/VLBA an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, einen Einblick in das Thema Sharing Economy und Carsharing geben. Als Experten stehen für die nachfolgende Podiumsdiskussion u. a. Prof. Gómez, Ulf Koschig, Vorstandsvorsitzender der Vierol AG, und Klaus Goeckler, Geschäftsführer cambio Oldenburg, zur Verfügung. Die Moderation übernimmt Dr. Michael Koch, Gesamtleiter Projektmanagement im IÖB.

Die Karten für die Veranstaltung werden im Rahmen einer Couponaktion in der NWZ vergeben. Sie können hier online an der Verlosung teilnehmen.

Hintergrund

Für das Veranstaltungsformat „1x1 der Wirtschaft“ wurden IÖB und wigy im Jahre 2009 als „Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet. Besondere Beachtung fand die Grundidee, aktuelle gesellschafts- und wirtschaftspolitische Diskurse aufzugreifen, um wirtschaftliche Zusammenhänge zu vermitteln, die für das Verständnis jedweder Debatten bedeutsam sind. Kooperationspartner ist von Beginn an die Nordwest-Zeitung, die neben den Coupons und Hintergründen zur Veranstaltung auch ein Glossarium veröffentlicht. Es umfasst wirtschaftliche Grundbegriffe, die von Prof. Dr. Hans Kaminski einfach und kurz erläutert werden.

Informationen und Videos zu vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier.

09.05.2018

IHK Stade sponsert Lizenzen für wigy Onlinepool

Auch für das Schuljahr 2018/2019 sponsert die Industrie- und Handelskammer Stade wieder vierzig Schulen aus dem Elbe-Weser-Raum einen kostenfreien Zugang zum Materialienpool des wigy e. V. Mit dieser Lizenz hat das gesamte Kollegium vom 1. August 2018 bis 31. Juli 2019 Zugriff auf vielfältige Unterrichtsmaterialien für einen modernen und aktuellen Wirtschaftsunterricht. Zudem können die Lehrkräfte kostenfrei an verschiedenen Tagungen sowie Fortbildungen teilnehmen. 

Interessierte Schulen können sich bis zum 31. Mai 2018 um einen kostenfreien Login bewerben. Hier geht es zur Pressemitteilung der IHK Stade mit weitere Informationen zum Sponsoring und dem Bewerbungsverfahren.

25.04.2018

„Ökonomische Bildung und inner- und außerschulische Kooperationen“: Beitrag von Prof. Kaminski in PädF - Pädagogische Führung

„Es ist eine Daueraufgabe institutionalisierter Schulsysteme zu prüfen, wie sich das Verhältnis Schule und gesellschaftliche Realität zueinander gestaltet und welche Konsequenzen sich daraus für die Innen- und Außenbeziehungen des allgemeinbildenden Schulsystems ergeben können. Der kurze Beitrag soll drei Problemzonen der Kooperationsproblematik skizzieren.“

Der komplette Artikel ist erschienen in: PädF - Pädagogische Führung (2018): Unterrichten und Lernen, Carl Link Verlag, Heft Nr. 02/2018, 68-70

19.03.2018

Handelsblatt Newcomer: Ausgabe 48

In diesem Monat erschien die 48. Ausgabe des Handelsblatt Newcomers, der kostenlosen Wirtschaftszeitung für Jugendliche aller Schulformen ab der Jahrgangsstufe 8.

Wer erinnert sich noch an die bunten, sich drehenden Fingerkreisel – den Fidget Spinner? Mit diesem Phänomen der kurzen Trends und Hypes beschäftigt sich der Artikel der Titelseite und was das für Unternehmen bedeutet. Aber auch die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist ein großes Thema, bei dem es zwar zunächst um den Sport geht, aber hinter den Kulissen auch um eine Menge Geld.

Weitere spannende Themen sind Plagiate und der Schutz geistigen Eigentums, Seltene Erden und der Einfluss des Onlinehandels auf den Verkehr in unseren Städten.

Der Newcomer wird seit 2008 in Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) Oldenburg und dem Handelsblatt herausgegeben. Die Zeitung richtet sich bundesweit an Schüler aller Schulformen ab Klasse 8. Lehrkräfte finden kostenlose Bestellmöglichkeiten unter www.handelsblattmachtschule.de/newcomer