Aktuelle Meldungen

Druckversion der Seite

2007

Meldungen eingrenzen:

04.06.2007

Neues Heft "Unterricht Wirtschaft" zum Thema "Ökonomie und Politik"

Die neue Ausgabe der Zeitschrift "Unterricht/Wirtschaft" beschäftigt sich ausführlich mit dem in der jüngsten Vergangenheit heftig diskutierten Verhältnis zwischen der ökonomischen und der politischen Bildung. 

Die Beiträge der Ausgabe beleuchten dabei die verschiedenen Aspekte der Diskussion und machen zahlreiche Vorschläge zur unterrichtlichen Verknüpfung von Ökonomie und Politik. 

Einige Beispiele:

Im Blickpunkt setzen sich D. Loerwald und A. Zoerner mit dem Modell des Homo Oeconomicus und den immer wieder auftretenden Missverständnissen bzgl. seiner Konstruktion und Funktion auseinander.

Im Basisartikel beschäftigt sich Prof. H. Kaminski ausführlich mit dem Verhältnis von Wirtschaft und Politik aus fachwissenschaftlicher und -didaktischer Perspektive.

Dr. K.-J- Burkard, Herausgeber der Ausgabe, bietet eine Arbeitsblattreihe zur Beschäftigung mit den finanziellen Spielräumen der Kommunalpolitik an, während Dr. S. Behrends im Beihefter Einstiegsmaterialien zur Beschäftigung mit den Erklärungsansätzen der Neuen Politischen Ökonomie (NPÖ) liefert.

Prof. M. Hübner verdeutlicht die Potenziale der Unterrichtsthematik "Emissionshandel", während wiederum D. Loerwald und A. Zoerner ein Rollenspiel für die Sekundarstufe I mit dem Titel "Der Stat schafft Regeln für den Tausch auf Märkten" vorstellen.

Zum Abschluss stellt Prof. E. Jung die Frage "Welche ökonomische Bildung benötigen wir?".

Zu beziehen ist das Heft beim Friedrich Verlag (http://www.friedrichonline.de/).

12.04.2007

ARD Themenwoche: Kinder sind Zukunft!

Eine Woche lang widmet sich die ARD vom 14.-21. April 2007 dem Thema „Kinder sind Zukunft" in all ihren Hörfunk- und Fernsehprogrammen. Zudem wird es ein umfangreiches programmbegleitendes Internetangebot geben. Bundespräsident Horst Köhler übernimmt die Schirmherrschaft für die ARD-Themenwoche.

Auch das Thema ökonomische Allgemeinbildung in der Schule wird in diesem Zusammenhang behandelt. Das Kapitel „Kinder sind Gold wert! Die Wirtschaft braucht den Nachwuchs und der Nachwuchs die Wirtschaft" am 17.04.2007 widmet sich den beruflichen Perspektiven der heranwachsenden Generation und den Zielkonflikten einer Wirtschaftsgesellschaft, die einerseits den Regeln der Globalisierung folgt und andererseits auf „funktionierende" Familien und Bildungsinstitutionen als „Human-Ressourcen" angewiesen ist. Auch Kinder in ihrer Rolle als Konsumenten werden thematisiert.

Im Online-Beitrag „Wirtschaft als Schulfach- für das Leben lernen wir" wird besprochen, warum ökonomische Bildung einen besonders hohen Stellenwert hat.

Diskutieren Sie online mit zu diesem Thema!

http://www.ard.de/zukunft/kinder-sind-zukunft/kinder-sind-gold-wert

29.03.2007

Handelsblatt macht Schule: Neue Unterrichtseinheit

Im Rahmen der Zusammenarbeit des Wigy e. V., des Instituts für Ökonomische Bildung und dem Handelsblatt ist im Projekt "Handelsblatt macht Schule" die neue Unterrichtseinheit "Unternehmen und Strukturwandel" erschienen.

Die Unterrichtseinheit ist - wie die Vorgänger - im Kern für den Wirtschaftsunterricht in der Sekundarstufe II konzipiert und enthält einen umfangreichen Materialienteil für den unterrichtlichen Einsatz sowie Angebote zur Anbahnung themenspezifischer Praxiskontakte.

"Handelsblatt macht Schule" auf www.wigy.de

26.03.2007

VÖBAS online !

Die Interessenvertretung der ökonomischen Bildung in Niedersachsen ist nun auch im Internet präsent (www.voebas.de).  In fünf übersichtlich gestalteten Bereichen finden Interessierte dort wichtige Informationen rund um das Fach Wirtschaftslehre an Niedersächsischen Gymnasien sowie zum neuen Fach Politik-Wirtschaft, das Mitte 2006 offiziell eingerichtet wurde.
Das Spektrum der Informationen reicht von Erlassen über Kerncurricula und Rahmenrichtlinien bis zum Überblick über die Verbreitung des Faches Wirtschaftslehre an niedersächsischen Gymnasien. Weiterführende Internetadressen ergänzen dieses Angebot.