Aktuelle Meldungen

Druckversion der Seite

2010

Meldungen eingrenzen:

20.08.2010

Staatsverschuldung treibt Bürger um

Natürlich sträubten sich Politiker, Schulden abzubezahlen, denn das Streichen von Leistungen sei immer unpopulär. Derzeit stoße sich Deutschland über Exporte wieder gesund, so Gerlach. Mit der zweiten Gartenvorlesung endet für dieses Jahr die Reihe „1x1 der Wirtschaft“, die IÖB und wigy zusammen mit der NWZ durchführen. Die Reihe wird im nächsten Jahr fortgesetzt.

22.06.2010

Nächste Sommervorlesung im August – Die EU in der Finanzkrise

"Die Europäische Union in der Finanzkrise" lautet der Titel der zweiten Vorlesung vom Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) im Rahmen der Sommer-Vorlesungsreihe „1x1 der Wirtschaft“. Am 19. August wird der Oldenburger Institutsgarten wieder zum öffentlichen Hörsaal für Bürgerinnen und Bürger. Referent der Vorlesung ist Professor Hans-Michael Trautwein, Professor für Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. In der anschließenden Gesprächsrunde mit dem Publikum diskutieren neben dem Referenten auch Dr. Jörg Bleckmann (Ehrensenator der Carl von Ossietzky Universität) und Dirk Gerlach (Koordinator im Stab des Präsidenten der Hauptverwaltung bei der Deutschen Bundesbank).

Wie üblich wird der Abend mit einem kleinen Imbiss ausklingen.

Die Daten zur Vorlesung in Kürze:
Termin: 19.August 2010
Einlass: 17.00 Uhr
Beginn: 17.30 Uhr
Ort: Garten des IÖB, Bismarckstraße 31, 26122 Oldenburg

Der Eintritt zu allen Vorlesungen ist kostenlos. Wie im letzten Jahr wird es in der Nordwest-Zeitung (NWZ) eine Couponaktion zur Teilnahme an der Veranstaltung geben.

18.06.2010

Neue Fortbildungsmaßnahme "Politik-Wirtschaft"

Mit einer Auftaktveranstaltung am 23./24.09.2010 in Oldenburg startet eine einjährige Fortbildungsmaßnahme "Politik-Wirtschaft" für Lehrkräfte an niedersächsischen Gymnasien. Wie in der Vergangenheit wird die Maßnahme im Blended-Learning-Verfahren, also im Wechsel von tutoriell begleiteten Präsenz- und Onlinephasen organisiert. Inhaltlich stehen nach der Vermittlung ökonomischer Grundlagen insbesondere die vielfältigen Verknüpfungen von Politik und Wirtschaft und deren unterrichtliche Vermittlung im Rahmen der Kerncurricula im Vordergrund.
Interessierte Lehrkräfte können sich online direkt unter
https://vedab.nibis.de/veran.php?vid=41986 anmelden. Weitere Informationen entnehmen Sie der offiziellen Ausschreibung des NiLS im Anhang.

17.06.2010

Zertifikate für polnische Lehrkräfte

Neun Monate schulte das IÖB 25 polnische Lehrkräfte in handlungsorientierten Unterrichtsmethoden wie Projektmethode, Schülerfirma oder Fallstudie. Am 10. und 11. Juni trafen sich die Teilnehmer in Gorzów Wielkopolski zur abschließenden Präsenzveranstaltung der im sogenannten Blended-Learning-Verfahren organisierten Fortbildung. In einem feierlichen Rahmen erhielten die Teilnehmer von Professor Rudolf Schröder, der die internationale Abteilung des IÖB leitet, ihre Zertifikate. Mit dabei waren der Direktor des Methodikzentrums, Jerzy Kaliszan und Dariusz Brzozowski, Vorstandsvorsitzender der EWE Polska, die dieses Projekt unterstützt hat. In Zukunft können die polnischen Lehrkräfte aus der Grenzregion zu Brandenburg ihr Wissen im neuen Schulfach „Wirtschaft in der Praxis“ anwenden, das ab 2012 in polnischen allgemeinbildenden Schulen von Klasse 10-12 und an berufsbildenden Schulen von Klasse 10-13 eingeführt wird. Ein Folgeprojekt steht bereits an. Ab September 2010 wird Schröder mit seinem Team in Zusammenarbeit mit dem Lebuser Bildungskuratorium und dem Methodikzentrum in Gorzów erneut Lehrkräfte polnischer Schulen fortbilden.